Blog

Kalorienbewusst Essen kochen

Posted by [email protected] on October 3, 2014 at 4:15 AM

In diesem Artikel möchten wir Ihnen darlegen, wie Sie fettreduziert Essen machen können. Vermutlich sind Sie ein Gourmet und schätzen gutes Essen. Bedauerlicherweise enthalten viele Gerichte erhebliche Mengen Fett. Da stellt sich notgedrungen die Frage, ob Sie es sich nicht mal etwas "leichter machen" sollten! Erfreulicherweise gibt es zalhreiche Tricks, mit denen problemlos viele Kalorien beim Essen zubereiten eingespart werden können!


Beim Essen zubereiten kann häufig gut auf den Gebrauch von Fett verzichtet werden. Zwiebeln und allerlei andere Gemüsearten müssen nicht mit Öl angebraten werden. Dünsten Sie anstattdessen mit etwas Wasser!


Mit Erdäpfeln als Beilage können Sie gegenüber Reis und Nudeln einiges an Kalorien einsparen. Sie besitzen lediglich 73 Kalorien auf 0,1 Kilo Gewicht, da können Spagetti und Reis einpacken.

You need Adobe Flash Player to view this content.



Um einen wunderbaren Geschmack für eine Salatsoße zu kreieren, wird nicht viel Öl benötigt. Verwenden Sie lieber viele verschiedenartige Inhaltsstoffe, wie etwa Zwiebeln, Erdnüsse, O-Saft und Senf, um einen besonderen Geschmack zu erhalten.


Um Einlagerungen von Wasser im Körper zu vermeiden, sollten Sie bei der Zubereitung von Gerichten nach Möglichkeit wenig Salz benutzen. Ihre Gerichte können Sie ganz problemlos mit vielen seltenen Gewürzen verfeinern. Dadurch können Sie die Verwendung von SalzIhren Salzverbrauch stark einschränken.


Probieren Sie auch einfach mal unbekannte Zusammenstellungen aus, insbesondere Zitrone oder Zimt machen sich in nahezu jedem Gericht gut und verleihen ihm eine spezielle Note.


Um ein gewisses Sättigungsgefühl zu erzeugen, sollte vor jedem Hauptgericht ein großzügiger Salatteller gegessen werden.


Sahne muss nicht als Zutat in Suppen oder Soßen vorkommen. Sie lässt sich überaus gut durch kalorienärmere Milch austauschen. Möglicherweise sollten auf diese Weise hergestellte Soßen ein wenig einkochen.


Schmand ist Tabu! Benutzen Sie lieber saure Sahne: Beinahe identischer Geschmack bei lediglich 10% Fett vs. 30 Prozent Fett.


Bei der Zubereitung von Fleisch: Tofu anstatt Geschnetzeltes, oder einfach Beides vermischen. Der macht pappsatt, hat wenig Kalorien, steckt voll mit Eiweiß und schmeckt toll!


Eine gesunde Alternative zu Nudeln erhalten Sie, wenn Sie Mohrrüben und Zucchini in dünne Streifen schneiden. Diese im Folgenden kurz garen und dann mit einer schmackhaften Soße als Nudelersatz servieren. Sie werden angetan sein und garantiert nichts vermissen, denn diese Kreation schmeckt einfach hervorragend!


Rahmkäse hat einen kleineren Fettgehalt als Butter und eignet sich sehr gut als alternativer Brotbelag und zum Abschmecken von Risotto.


Übertreiben Sie es mit Ihrer Sparsamkeit niemals. Essen kochen sollte Spaß machen. Falls ein Großteil Ihrer Mahlzeiten gesund gestaltet wird, kann auf dem Speiseplan natürlich die eine oder andere Sünde vorkommen.


Sofern Sie noch mehr Hinweise haben, auf welche Weise man leichter Essen machen kann, lassen Sie einfach einen Kommentar da - ich freu mich über Ihre Vorschläge!

Categories: None

Post a Comment

Oops!

Oops, you forgot something.

Oops!

The words you entered did not match the given text. Please try again.

Already a member? Sign In

0 Comments